Verkehrspolitik

ÖPNV-Zukunftskommission

ÖPNV-Zukunftskommission

Die ÖPNV-Zukunftskommission - Expertengremium aller relevanten Akteure - ver.di ist mit dabei!

In Stuttgart hat die Auftaktveranstaltung zur ÖPNV-Zukunftskommission am Donnerstag, den 16. Juli 2020 stattgefunden. Sie soll dazu beitragen, in Baden-Württemberg eine Verdoppelung der Fahrgastzahlen bis 2030 (Bezugsjahr 2010) herbeizuführen.

Die ÖPNV-Zukunftskommission besteht aus knapp 20 Experten, das im Jahr 2020 die notwendigen Maßnahmen und Ziele für die ÖPNV-Strategie 2030 erörtern wird. Die Kommission setzt sich aus Vertretern der Verkehrsverbünde, -verbände, -unternehmen sowie der kommunalen Aufgabenträger, des Fahrgastbeirats und der Wissenschaft sowie der Gewerkschaft ver.di zusammen.

Ein zentrales Ziel für den Klimaschutz ist die Verdoppelung der Nachfrage im öffentlichen Nahverkehr bis 2030. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte anlässlich der Auftaktveranstaltung zur ÖPNV-Zukunftskommission in Stuttgart: "Dieses ambitionierte Ziel ist eine der größten Herausforderungen im Verkehrsbereich. Wir müssen den ÖPNV neu und groß denken".